Wir über uns

Lieber Gast,
liebes Mitglied,

als im Jahr 2007 bereits erste Hinweise darauf vorlagen, dass eine Schließung des traditionsreichen Bergbades in Northeim zur Senkung der Ausgaben der Stadt Northeim angedacht war, ist bereits eine Unterschriftensammlung gegen die Schließung des Northeimer Bergbades erfolgt.

Bei dieser Unterschriftensammlung wurden über 3.000 Unterschriften von Bürgern geleistet, die sich gegen eine Schließung des Bergbades aussprachen. Im vergangenen Jahr wurden dann die Vorgaben zur Kostensenkung, die der Landkreis Northeim als Aufsichtsbehörde der Stadt Northeim machte, konkreter.

Zunächst war angedacht, einen Trägerverein zu gründen, der die rechtliche Trägerschaft des Bergbades in Northeim von der Stadt Northeim übernehmen sollte. In öffentlichen Anhörungen zeigte sich jedoch sehr schnell, dass für eine Trägerschaft die notwendige Unterstützung nicht vorlag, so dass es letztlich zu der Gründung dieses Fördervereins kam.

Ziel des Vereins ist, den Northeimer Bürgerinnen und Bürgern das Bergbad als Freibad dauerhaft zu erhalten. Dieses Ziel wird dann gelingen, wenn sich nicht  nur Northeimer Bürger als Fördervereinsmitglieder, sondern auch Northeimer Unternehmungen intensiv einbringen. Neben einem persönlichen Engagement durch ehrenamtliche Tätigkeiten ist es auch erforderlich, dass einzelne Sach- bzw. Geldspenden erbracht werden.

Ziel ist, dass die Zuschüsse der Stadt Northeim wegen der bislang fehlenden Deckung durch Einnahmen des Fördervereins minimiert bzw. vollständig ersetzt werden können. Hierbei ist angedacht, das Bergbad für Besucher wesentlich attraktiver zu machen und somit die Einnahmesituation durch Eintrittspreise im Hinblick auf Tages – und Jahreskarten zu erhöhen. Darüber hinaus ist auch die Attraktivitätssteigerung durch Erwärmung der Wassertemperatur durch Beheizung und Entschattung geplant. Weitere Attraktivitätssteigerungen durch Schatten spendende Maßnahmen und den Bau einer großen Rutsche sind ebenfalls geplant.

Insbesondere für den Bau einer Rutsche ist erforderlich, dass sich einzelne Unternehmungen in Northeim nach ihrer jeweiligen Wirtschaftskraft einbringen. Insoweit freue ich mich über einen regen Abruf der Beitrittserklärungen, sowie über ein erfolgreiches Sponsoring.

Ihr Vorstand